Neue Geschichte

Neue Geschichte

Die Band bedankt sich bei Alessia, die mit ihrer Geschichte zur Klärung der Identität von John Filbert beigetragen hat:

Die drei, vier Gläschen Whisky zu viel von gestern Abend merkte John Filbert sehr gut in der Magengegend, als er sich am nächsten Morgen den Schlaf aus den Augen rieb. «Irgendwie muss man sich den schottischen Winter auf dieser verdammten Insel ja erträglicher machen», dachte er, als er sich – leicht schwankenden Ganges – auf den Weg zu seinen Schafen auf der riesigen Wiese vor seinem Haus, die sich bis zu den Klippen der Insel erstreckt, machte. Als er aus der Türe trat, merkte er aber sofort, dass etwas nicht stimmte. Keines seiner rund hundert Schafe war zu sehen, die am Vorabend noch friedlich auf der Weide grasten. «Was zum Henker war gestern Nacht passiert?», versuchte sich John zu entsinnen. Dass Schafe in Schottland frei herumlaufen und nicht eingezäunt sind, ist ganz normal. Aber dass eine ganze Herde über Nacht plötzlich verschwindet, eher nicht. Gerade, als John seinen 10 Kilometer entfernten Nachbaren anrufen und fragen wollte, ob er wohl etwas zum Verbleib seiner Schafe wisse, fiel ihm wieder ein, was gestern Nacht nebst dem Kippen einiger Gläser Whiskys ja noch passiert war…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.